Software-Empfehlungen

Nützliche Programme für Fotografen.

vg

Da immer wieder die Frage nach sinnvoller Software im Fotobereich auftaucht, hier einige Empfehlungen, die sich in der Praxis bewährt haben.

Ein Inhaltsverzeichnis mit direkten Sprungmarken und Überblick über alle bei Software-Empfehlungen behandelten Themenbereiche finden Sie als Pop-Up.

Die heute große Bedeutung der Software

Standards

Lightroom

Photoshop

Zusätze

Allgemeine Optimierung - Perfectly Clear

vorher nachher

Links / oben: Mein unbehandeltes RAW-File, durch Lightroom weitgehend neutral exportiert.
Rechts / unten: Die automatische Bearbeitung mit Perfectly Clear durch Anklicken der Kachel Landscape. Aufwand: wenige Sekunden.
Zahlreiche weitere vergleichende Profifotos finden Sie beim Anbieter.

Ich empfehle die Komplettversion Complete Plug-in Bundle. Ende 2016 war diese Version für einmalig rund 140 Euro erhältlich. Für Fotografen, die nicht ständig alles in Photoshop manuell regeln wollen oder generell Zeit in der Nachbearbeitung sparen möchten, lohnt sich das auf jeden Fall. - Für die nur als herunterladbare Datei erhältliche Software gewährt der Hersteller sogar nochmals eine 30-Tage Geld-zurück-Garantie und bietet viele sichere Bezahlmöglichkeiten an.

HDRI - Photomatix Pro

Belichtungsreihe

Belichtungsreihe aus 3 Fotos (mit -2, 0 +2 LW) bei beginnender Nacht mit sich bewegenden Menschen, Tonemapped Balanced.
Zahlreiche weitere vergleichende Profifotos finden Sie beim Anbieter.

Panorama - PTGui

Foto-Stacking - Helicon Focus

Wandtapeten erstellen - Fotos vergrößern mit PhotoZoom

Stapeldateien schärfen - RegiStax - scharfer Mond

Wetterbedingungen:

Ausrüstung:

Nachdem man die Kamera optimal eingestellt hat:

Am PC:

Falls man in RAW fotografiert hat, kann man in Lightroom gewisse Optimierungen an allen Fotos anbringen - muss dies jedoch nicht.

Export

RegiStax

Sie müssen zuerst das Update installieren:

RegiStax ist nur auf Englisch verfügbar und eigentlich für Astronomie-Fachleute gedacht.

Setzten Sie ggf. rechts oben bei CPUs die Anzahl der Prozessorkerne hoch, damit das Programm schneller arbeitet. Aber evtl. nicht auf die Maximalzahl, da sich das Programm z.B. bei mir über 2 Kernen meist aufhängt.

Das Programm stürzt oft ab oder friert ein oder macht Fehler. Dann sollte man es einfach neu starten.

Falls Sie MRV-Dateien speichern wollen, benötigen Sie evtl. Administratorrechte. Um sie zu erhalten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Programmsymbol von RegiStax auf Ihrem Desktop und wählen Sie: Als Administrator starten.

Vor allem bei sehr vielen Dateien (deutlich über 10) soll dies angeblich häufiger eintreten.

  1. Die scharfen Bilder einladen: Select anklicken und Ordner auswählen
    • Unten *.jpg oder *.TIFF auswählen
    • Dann alle Dateien markieren
    • Öffnen
  2. Falls Sie bei TIFFs die Frage erhalten: Stretch intensity-leves? Dann klicken Sie Yes an.
  3. Falls Sie die Frage erhalten: Image seems to be in colour, process in colour? Dann klicken Sie No an. Ansonsten können evtl. unschöne Farbränder um den Mond entstehen.
  4. Im automatisch aktiven Reiter Align klicken Sie nun auf die Schaltfläche: Set Alignpoints.
  5. Ggf. müssen Sie dort oben Haken bei Color entfernen.
  6. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche: Align. Danach dauert es je nach Bildanzahl und PC-Geschwindigkeit etwas. - Das kann länger dauern. Aktivieren Sie zur Sicherheit mit Strg+Alt+Entf den Task-Manager in einem kleinen Fenster neben dem Programm und kontrollieren Sie ab und zu, ob die Anwendung RegiStax last produziert. Das Programm nutzt als 32-Bit-Anwendung nur maximal 3 GB RAM und kann hochmoderne Prozessoren nicht optimal auslasten, so dass es je nach Foto durchaus mehrere Minuten rechnet.
  7. Klicken Sie nun auf den Reiter Limit. Dies ist auch bei Aufnahmen vom Stativ erforderlich, da der Mond immer weiterwandert.
  8. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche: Stack.
  9. Falls man gefragt wird: Optimize number of Cores used?, bitte Yes anklicken. Das Programm optimiert dann die Rechenleistung. - Danach dauert es wieder etwas.
  10. Danach sollten Sie das Zwischenbild abspeichern: Bitte auf das Feld Save image klicken.
  11. Vergeben Sie nun einen NEUEN Namen für das TIFF oder JPEG, sonst wird ein altes Foto überschrieben. - Sie speichern hiermit den ganzen Stapel der nun passgenau übereinander gelegten Fotos.
  12. Klicken Sie nun auf den Reiter Wavelet
  13. Dort können Sie die Schärfe für jede Ebene manuell einstellen. - Alternativ dürfen Sie gerne meine Mond-Vorgaben verwenden, oder diese nach Belieben abändern. Es handelt sich um eine einfache Text-Datei, die mit fast jedem Texteditor bearbeitet werden kann. - Nochmal: Schieben Sie einfach an den 6 Reglern herum, bis Ihnen das Endergebnis am besten gefällt. Angeblich schärft der oberste Layer 1 die kleinen Strukturen und unterste Layer 6 die großen.
  14. Für meine Mond-Datei-Einstellungen müssen Sie jedoch unten auf Load Scheme klicken und die heruntergeladene Datei auswählen.
  15. Klicken Sie nun Do All an. - Danach dauert es wieder etwas. Links unten erkennen Sie den prozentualen Verlauf.
  16. Speichern Sie das Ergebnisbild mit: Save image
  17. Vergeben Sie nun wieder einen NEUEN Namen für das TIFF oder JPEG, sonst wird ein altes Foto überschrieben. - Sie speichern hiermit das scharfe Endergebnis-Foto.

Das war es.

Mond

Mond

Zugegeben, diese Software benötigt man nicht jeden Tag. Aber dafür ist sie auch kostenlos. Und mich hat das Ergebnis überzeugt - das ist immerhin die Qualität einer Freihandaufnahme des Mondes bei diesigem Wetter.

P.S.: Sie können damit natürlich auch alle anderen Motive extrem schärfen. Sie müssen dazu nur einen Stapel mit Fotos anlegen. - Es funktioniert hervorragend, kann aber einige Zeit dauern. Sie erhalten damit auch mit alten Fotokameras und eher mäßig guten Objektiven auf jeden Fall ultrascharfe Fotos, die kaum eine moderne Kamera mit kaum einem Objektiv auf einmal herstellen kann.

Andere Software

Selbstredend findet sich haufenweise andere Software für die Fotobearbeitung, welche auch gut und manchmal sogar kostenlos ist. Aber oft findet sich eben der eine oder andere Haken bei der Sache.

Salvatorische Klausel

Sehen Sie meine obige Auswahl als subjektiv (auf mich bezogen) an. Allerdings beruht sie auf inzwischen mehreren Jahrzehnten Erfahrung im Software-Bereich und der Fotografie. Ferner werden alle diese Produkte auch von zahlreichen anderen Fotografen weltweit empfohlen.

Da die hier aufgelisteten Programme in allen Fällen vorab kostenlos getestet werden können, hält sich auch das Risiko eines Fehlgriffs oder finanzieller Schäden in Grenzen.

Zwar sind die Programme in einer aus meiner Sicht absteigenden Reihe (der vermutlichen Anwendungshäufigkeit) angeordnet. Aber Sie dürfen sich auch nur eine einzige Software davon herauspicken. Falls es Ihnen zu besseren Fotos verhilft, so freut dies auch mich.

Weiterhin viel Freude beim Fotografieren!

Hilfe / Feedback

Liebe Leserinnen und Leser,

damit diese umfangreichen, kostenlosen, wissenschaftlich fundierten Informationen schnell weiter ausgebaut werden können, bin ich für jeden Hinweis von Ihnen dankbar.

Deshalb freue ich mich über jede schriftliche Rückmeldung Ihrerseits per E-Mail oder Kontakt-Formular.

Da ich bewusst von keinem Hersteller, Importeur oder Vertrieb irgendwelche Zuwendungen jeglicher Art für das Verfassen der absolut unabhängigen Artikel annehme, um meine völlige Neutralität zumindest auf dem hier beschriebenen Feld der Fotografie wahren zu können, verdiene ich mit diesen Artikeln kein Geld. Auch von Zeitschriften oder Magazinen aus dem Fotobereich erhalte ich keinerlei Zuwendungen.

Deshalb freue ich mich, wenn Sie mein unabhängiges Engagement für Sie durch einen gelegentlichen Kauf bei Amazon oder AliExpress über die hier angegebenen Links unterstützen. Dadurch erhalte ich am Jahresende ggf. eine sehr kleine prozentuale Prämie, welche mir hilft, die hohen Kosten bei der Erstellung der Artikel zumindest teilweise zu decken.

Herzlichen Dank an alle für Ihre bisherige Unterstützung.

Ja, ich möchte die Unabhängigkeit dieser Seite unterstützen und kaufe über diesen Link bei Amazon

Ja, ich möchte die Unabhängigkeit dieser Seite unterstützen und kaufe über diesen Link bei AliExpress

Ja, ich möchte die Unabhängigkeit dieser Seite unterstützen und den Autor durch eine kleine private Zuwendung oder den Auftritt durch Firmen-Sponsoring unterstützen.

Foto+Design - Dr. Schuhmacher

Anfang

Inhalt

Empfehlen