Wasserzeichen in Fotos / Kopierschutz / Copyright-Vermerk

vg

Wie man seine Fotos mit Wasserzeichen vor Diebstahl schützt

Sie erfahren hier, welche Arten von Wasserzeichen es zum Kopierschutz von Fotos gibt, und wie Sie einfach und weitestgehend automatisiert Ihre wertvollen Fotos mit einem sicheren, individuellen und dazu noch die Bildinhalte weitgehend bewahrenden Wasserzeichen als Kopierschutz versehen. Beispielhaft werden die Vorgänge zum Erstellen und Anwenden der Wasserzeichen in Photoshop und Lightroom erklärt. Weiter Software hierfür wird am Ende des Artikels aufgeführt. Ferner erhalten Sie die Aktionen für Photoshop als kostenlose Datei zum Herunterladen.

Ein Inhaltsverzeichnis mit direkten Sprungmarken und Überblick über alle im Artikel Wasserzeichen in Fotos und Kopierschutz behandelten Themenbereiche finden Sie als Pop-Up.

Alle guten Fotos werden gestohlen

Wasserzeichen als Kopierschutz

Hier wurde das Wasserzeichen aus ästhetischen Gründen horizontal eingefügt, obwohl es einen geringeren Schutz bietet.

Unbrauchbare Schutzmaßnahmen

Kleine Bilder

Transparenz

Text, Copyright-Text

Exif-Dateien

Software zur Bearbeitung von Exif-Dateien.

Fazit

Wasserzeichen als Kopierschutz

Bei manchen Fotos sollte man unbedingt manuell den Platz und die Größe des Wasserzeichens festlegen. Hier überdeckt es nur wenig Inhalt - es liegt sogar exakt auf dem sowieso das Bild bestimmenden Brückenbalken, der die zwei Szenen-Bögen verbindet - und beeinflusst die Bildwirkung kaum, ist aufgrund der abgerundeten Ecken auf diesem Hintergrund dennoch nur mit Mühe zu entfernen. Allerdings wird diese nur kleine Einbindung u.a. dadurch möglich, dass dieses Fresko sehr selten ist und kaum aus diesem Winkel fotografiert wird. Genauer gesagt: Es handelt sich um ein Unikat, das kaum ein zweiter Fotograf so herstellen kann.

Kopierschutz-Maßnahmen

Es finden sich zwar viele Schutzmaßnahmen. Die meisten Verfahren lassen sich jedoch in zwei Gruppen unterteilen:

  1. Unsichtbare Wasserzeichen = Steganographie
  2. Sichtbare Wasserzeichen

Unsichtbare Wasserzeichen = Steganographie

Sichtbare Wasserzeichen

Inverser Text in einem Verlauf

Wasserzeichen als Kopierschutz

Hier wurde das Wasserzeichen diagonal aufsteigend eingefügt und für einen maximalen Schutz bis in die Ecken hineingezogen.

Verlauf mit ausgestanztem Text erstellen

Es klingt ganz einfach, aber ist in der Tat etwas verzwickt, wenn man in Photoshop einen ausgestanzten Text in einem transparenten Verlauf als Wasserzeichen erstellen möchte.

vorher

Nun wollen wir eine Verlaufsebene mit beidseitigem Verlauf von Weiß zu transparent erzeugen.

Wasserzeichen erstellen
Wasserzeichen erstellen
Wasserzeichen als Kopierschutz

Hier wird das eckige Wasserzeichen auf schwarzem Hintergrund dargestellt, damit man den Verlauf gut erkennt.

Perfektionisten können nun noch abgerundete Verlaufs-Ecken herstellen.
Solche Abrundungen sehen besser aus, wenn Sie den Kopierschutz nur in einem kleinen Teil des Fotos platzieren wollen.

Nun wollen wir eine Verlaufsebene mit kreisförmigem Verlauf von Weiß zu transparent erzeugen.

Wasserzeichen erstellen

Bei mir schließen sich die Verläufe der Verlaufs-Halbkreise nie perfekt an den vertikalen Verlauf an. Aber es sieht mit Rundungen im Bild besser aus, falls man den Kopierschutz nur klein in das große Bild einfügt. Fügt man den Kopierschutz sowieso über die maximale Bildbreite / bzw. Diagonale ein, so sind die Rundungen überflüssig, stören jedoch nicht, da man sie über das Foto hinausziehen kann.

Wasserzeichen als Kopierschutz

Hier wird das abgerundete Wasserzeichen auf schwarzem Hintergrund dargestellt, damit man den Verlauf gut erkennt.

Wasserzeichen als Kopierschutz

Hier wird das abgerundete Wasserzeichen auf farbigem Hintergrund diagonal eingesetzt. Die Deckkraft des Smart-Objekts ist maximal (=100%). Die Größe und der Winkel des Wasserzeichens wurden manuell an den Bildinhalt angepasst.

Manuelles Einfügen des Wasserzeichens in einzelne Fotos

Selbstverständlich kann man dieses Wasserzeichen manuell in die Fotos einfügen. Bei nur wenigen Fotos mache ich das immer manuell.

  1. Laden Sie ein Bild in Photoshop in einem eigenen Fenster.
  2. Laden Sie die Datei mit dem Smart-Objekt des Wasserzeichens in ein eigenes Fenster in Photoshop.
  3. Beide Fenster müssen etwas kleiner als der Gesamtmonitor sein und zueinander versetzt.
  4. Markieren Sie mit der linken Maustaste die Ebene mit dem Smart-Objekt, halten Sie die Umschalt-Taste gedrückt und ziehen Sie das Smart-Objekt aus der Wasserzeichen-Datei in das Foto hinüber. Durch die Umschalt-Taste wird es zentriert positioniert.
  5. Nun können Sie das Smart-Objekt sowohl in der Lage als auch der Größe an das Foto manuell anpassen.
  6. Drücken Sie dazu die Tasten Strg+t, um das Wasserzeichen frei transformieren zu können.
  7. Falls das Wasserzeichen größer als die Fotodatei ist, dann drücken Sie Strg und - (ggf. mehrfach hintereinander). Dadurch werden die Anfasser des Rahmens sichtbar.
  8. Sie können das Wasserzeichen an den Ecken drehen, bis es in einer Diagonalen liegt.
  9. Symmetrisches Vergrößern und Verkleinern funktioniert über die gedrückte Alt-Taste (damit es mittig zentriert bleibt) und der gleichzeitig gedrückten Umschalt-Taste.
  10. Falls Ihnen der Effekt zu stark erscheint, so können Sie nun im Ebenenfenster des Smart-Objektes auch die Deckkraft reduzieren. Aber denken Sie daran: Das Wasserzeichen soll sichtbar stören. Sonst ist die Schutzwirkung gering.
  11. Ein Doppelklick auf das Foto oder das Betätigen der Eingabe-/Return-Taste schließt den Transformationsprozess ab.
  12. Danach können Sie das Foto speichern, ggf. auch in einem neuen Format oder unter einem anderen Namen.
    Da PSD- und TIFF-Dateien mit separaten Ebenen arbeiten, speichere ich diese immer unter demselben Namen ab.
    Für Kunden und das Internet erstelle ich immer anschließend nur aus den PSD-Dateien mit Wasserzeichen - in einem weiteren Arbeitsgang - JPEGs und GIFs / PNGs. Dafür bietet sich Bridge mit den Stapelprogrammen Werkzeuge, Photoshop, Bildprozessor an, mit denen man sogar die Bildgröße und die Qualität in einem Arbeitsgang bestimmen kann.
Wasserzeichen als Kopierschutz

GIFs /PNGs sind grundsätzlich schwer zu schützen. Aber mit 256 Farben und einem solchen abgerundeten Wasserzeichen, das über viele Ränder hinausgeht, erhöht man den Aufwand für Diebe.

Wasserzeichen als Kopierschutz

Je nach Hintergrund und sonstigen Inhalten reicht manchmal ein kleines und fast nicht sichtbares Wasserzeichen, das zentral platziert wird.

Automatisieren - Aktionen in Photoshop

Will man jedoch ganze Verzeichnisse mit vielen Bildern mit einem solchen Wasserzeichen als Schutz versehen, dann ist eine Stapelverarbeitung / ein Batch-Betrieb sinnvoll. Dieser funktioniert in Photoshop / Bridge mit Aktionen.

Speicherort der Aktionen bei Photoshop

Generelle Probleme von Aktionen

Warnung / salvatorische Klausel

Rückmeldung

Hinweis

Nutzung / Weitergabe

Download der Aktionen mit Wasserzeichen

Hier können Sie meine Aktion herunterladen.

Sie müssen diese Datei in Ihr Aktionen-Verzeichnis von Photoshop kopieren. Siehe oben.

Danach erkennt Photoshop oft nicht automatisch diese neuen Aktionen. In diesem Fall klicken Sie in der rechten oberen Ecke des Aktionen-Fensters auf das Menüsymbol. Es sieht aus wie eine Jalousie. Dort wählen Sie Aktionen laden... und klicken Wasserzeichen.atn an.

Die Aktion geht von einem Unterverzeichnis c:\copyright\ aus, indem Ihre Wasserzeichen liegen.

Das Verzeichnis können Sie jedoch (bei einem geöffneten Foto) beliebig abändern, indem Sie in Photoshop den Befehl Platzieren in der Aktion Wasserzeichen einfügen doppelt anklicken.
Dann öffnet sich der Datei-Explorer, in dem Sie Ihr gewünschtes Verzeichnis mit der Datei suchen und mit der Eingabe-Return-Taste bestätigen.

Aktionen in Photoshop

Falls Sie sich noch nicht auskennen, finden Sie hier gute generelle Informationen zu Aktionen in Photoshop vom Hersteller Adobe kompakt zusammengefasst:

Zumindest die Inhalte der ersten beiden Links müssen Sie verstanden haben, um diese Aktionen zu bedienen.

Schematischer Ablauf der Aktion Wasserzeichen

  1. Ein Bild soll in Photoshop in einem eigenen Fenster geladen werden.
  2. Das Smart-Objekt des Wasserzeichens soll über Datei, Platzieren als Smart-Objekt in einer eigenen Ebene eingefügt werden.
  3. Der Anwender - also Sie - sollen / wollen das Smart-Objekt sowohl in der Lage als auch der Größe an das Foto manuell anpassen.
  4. Das Foto soll mit dem Wasserzeichen gespeichert werden.
  5. Die Datei / das Fenster soll geschlossen werden.
  6. = 1. Das nächste zu bearbeitenden Bild soll eingeladen werden, usw.

Praktischer Ablauf / Die Aktion Wasserzeichen selbst erstellen

Wenn Sie die Aktion selbst erstellen wollen: Es ist ganz einfach. Man muss nur eine Aktion mit einem einzigen Befehl erstellen.

Legen Sie jedoch vorab einen Ordner im Dateiexplorer an, in dem Sie Ihre (beiden) Wasserzeichen - das eckige und ggf. das abgerundete - als PSD hineinkopieren.
Der Übersichtlichkeit halber sollten dort möglichst keine weiteren Dateien lagern.

  1. Laden Sie eine beliebige Beispieldatei (ein Foto) in Photoshop ein, in die Sie ein Wasserzeichen einfügen wollen.
  2. Öffnen Sie in der obersten Zeile über die Befehle Fenster, Aktionen (= F9) das Aktionen-Fenster.
  3. Ich besitze dort einen eigenen Neuen Satz Private für meine privaten Aktionen. Falls Sie noch keinen besitzen, so können Sie ihn über das 4. Symbol von links in der Zeile am unteren Rand der Aktionen erstellen.
    Das Symbol sieht aus wie ein Ordner und hat die Bezeichnung Neuen Satz erstellen.
    Wasserzeichen erstellen
  4. Dann erstellen Sie darin eine Aktion, indem Sie auf das 5. Symbol von links in der Zeile am unteren Rand der Aktionen klicken.
    Das Symbol sieht aus wie ein Blatt Papier, das links unten ein Eselsohr besitzt, und hat die Bezeichnung Neue Aktion erstellen.
    Wasserzeichen erstellen
  5. Mit der rechten Maustaste klicken Sie in diese Aktion und benennen Sie um von Aktion 1 in Wasserzeichen einfügen oder etwas Ähnliches wie Copyright etc., das Ihnen am besten gefällt.
  6. Klicken Sie auf das 2. Symbol von links in der Zeile am unteren Rand der Aktionen.
    Das Symbol sieht aus wie ein weißer gefüllter Kreis und hat die Bezeichnung Aufzeichnung beginnen. Es wechselt die Farbe zu ROT.
    Wasserzeichen erstellen
  7. Klicken Sie nun in Photoshop ganz links oben in der 1. Befehlszeile auf Datei, Platzieren..., wählen Sie Ihren Unterordner und Ihre Wasserzeichen-Datei aus und betätigen Sie die Return- / Eingabe-Taste.
  8. Klicken Sie nun auf das 1. Symbol von links in der Zeile am unteren Rand der Aktionen.
    Das Symbol sieht aus wie ein weißes gefülltes Quadrat und hat die Bezeichnung Ausführung / Aufzeichnung beenden. Die Farbe des roten Kreises rechts daneben wechselt nun wieder zu WEISS.
    Wasserzeichen erstellen
  9. Klicken Sie nun auf das unscheinbare dunkle Quadrat zwischen dem Haken ganz links vor dem Befehl Platzieren und dem nach unten gerichteten Dreieck direkt links vor dem Befehl Platzieren.
Wasserzeichen erstellen
  1. Das erhält dann einen weißen Rand und oben einen Doppelrand. Es hat die Bezeichnung Dialog aktivieren / Deaktivieren.
    Dadurch erhält auch die gesamte Aktion darüber (Wasserzeichen) dieses weiße Symbol.
    Es wird den automatischen Ablauf der Aktion bei jedem Foto anhalten, sodass Sie das Wasserzeichen manuell an die Größe und Form des Fotos anpassen können.

Die Aktion Wasserzeichen über Bridge im Stapel steuern (Batch-Betrieb)

Den Rest erledigen Sie mit Bridge:

  1. Öffnen Sie Bridge.
  2. Klicken Sie sich in das gewünschte Verzeichnis mit den Fotos, welche mit einem Wasserzeichen versehen werden sollen.
    Ich verwende hierzu den Arbeitsbereich Grundlagen, den man rechts in der dritten Zeile von oben auswählen kann. Er bietet die größtmögliche Übersicht über alle Inhalte im Verzeichnis.
  3. Markieren Sie mit der Maus durch Ziehen oder Strg+a etc. die zu bearbeitenden Fotos.
  4. Wählen Sie in der zweitobersten Befehlszeile Werkzeuge, Photoshop, Bildprozessor.
  5. Verändern Sie ggf. unter Punkt 2 den Speicherort.
    Ich lasse ihn immer auf der Vorauswahl Gleicher Speicherort. Dann werden die neuen Ordner darunter angelegt.
  6. Wählen Sie unter Punkt 3 Dateityp durch Anklicken entweder JPEG oder PSD oder TIFF (ggf. auch mehrere zusammen) aus.
    JPEG ist sinnvoll, wenn die Fotos für externe Personen oder das Internet gedacht sind.
    TIFF oder PSD ist sinnvoll, wenn Sie die Dateien evtl. noch weiter bearbeiten wollen.
  7. Falls Sie JPEG auswählen, dann können Sie auch gleich noch die Qualität und die Größe einstellen.
    Ich wähle für meinen Internet-Auftritt z.B. meist Stufe 6 (= 50% Qualität) und 750*500 Pixel.
    Für die Weitergabe der Fotos an Dritte stelle ich oft 2.000*2.000 Pixel ein.
    Das sind die Maximalwerte. Alle Fotos behalten ihr ursprüngliches Seitenverhältnis bei.
  8. Bei Punkt 4 Voreinstellungen müssen Sie durch Anklicken einen Haken vor Aktion ausführen setzen und danach in beiden Drop-Down-Menüs rechts daneben Wasserzeichen und Wasserzeichen einfügen auswählen.
  9. Drücken Sie die Return- / Eingabe-Taste.
  10. Dann startet die Stapelverarbeitung / der Batch-Betrieb:
    • Nacheinander wird jedes Bild eingeladen.
    • Sie wählen das gewünschte Wasserzeichen mit einem Doppelklick der linken Maustaste aus.
    • Danach verkleinern, vergrößern, verschieben, verzerren, verdrehen Sie es und drücken zum Abschluss die Return- / Eingabe-Taste, oder fixieren die Position des Wasserzeichens mit einem Doppelklick auf das Wasserzeichen.
    • Der Rest läuft automatisch.

Somit haben Sie volle Kontrolle über die Wasserzeichen, und alles läuft viel schneller ab, als mit sonstiger Software.

Wasserzeichen als Kopierschutz

Hier wurde das Wasserzeichen horizontal verwendet und höher eingesetzt. In der Mitte des Fotos platziert hätte es die Schnauze sowie die Augen überdeckt und so den Bildeindruck völlig zerstört. So reicht der Schutz aus: Kaum jemand will einen Hund ohne Ohren. Dieses Foto belegt, dass man mit Automatismen oft zentral daneben liegt.

Lightroom - die Diagonale

Für Lightroom benutze ich eine sicherheitstechnisch nicht ganz so optimale Lösung, die sich dafür jedoch in Lightroom schneller anwenden und automatisieren lässt.

Wasserzeichen als Kopierschutz

Hier wurde das diagonale Wasserzeichen in Lightroom automatisch vergeben. Da es sich um ein nicht quadratisches Foto handelt, bleiben erhebliche Teile des Fotos ungeschützt. Aber für die meisten Bilder dürfte dieser automatische Schutz ausreichen.

Wasserzeichen als Kopierschutz

Modernes Schrägdach vor Himmel (mit Polarisationsfilter). Hier wurde das diagonale Wasserzeichen manuell vergeben. Die obige Version von Lightroom wäre wirkungslos, da sie als aufsteigende Diagonale - wie die Dachkante - innerhalb des ockerfarbenen und / oder blauen Bereiches verlaufen und somit leicht überstempelbar wäre.

Andere Software / Kostenlose Software

Alle von mir getesteten Versionen können mich nicht überzeugen:

Die einzige kostenlose Software, die Grafiken mit Verläufen in Fotos halbwegs gut einbaut, ist:

Kommerzielle Software

Da ich immer wieder nach weiteren - kommerziellen - Angeboten gefragt werde, habe ich diese ergänzt. - Persönlich rate ich Privatfotografen allerdings davon ab, da die jährlichen Kosten und der Aufwand in keinem Verhältnis zu den oben geschilderten weitgehend kostenlosen, einfachen und effektiven Verfahren stehen.

Kommerzielle sichtbare Wasserzeichen-Software

Die folgenden Firmen und Programmen lohnen sich angesichts der Kosten wirklich nur für große Fotomengen und kommerzielle Fotografen.

Kommerzielle unsichtbare Wasserzeichen-Software / Steganographie

Die folgenden Firmen und Programmen lohnen sich angesichts der Kosten wirklich nur für große Fotomengen und kommerzielle Betreiber.

Bitte beachten Sie, dass es immer wieder Berichte über Probleme mit derartiger Software und der Zusammenarbeit derart behandelter Fotos in machen Bildbearbeitungsprogrammen (inklusive Photoshop und Lightroom) gibt. Sie sollten deshalb das Foto erst im letzten Bearbeitungsschritt mit derartiger Steganographie-Software bearbeiten und dazu eine Kopie anlegen.

Eigene Bilder im Internet suchen

Am einfachsten und meist kostenlos geht es mit der Bildersuche von:

Wasserzeichen als Kopierschutz

Vor allem bei Produktfotos ist heute ein Schutz zwingend erforderlich, sonst finden sich Ihre Fotos wenige Tage später bei eBay.

Hilfe / Feedback

Liebe Leserinnen und Leser,

damit diese umfangreichen, kostenlosen, wissenschaftlich fundierten Informationen schnell weiter ausgebaut werden können, bin ich für jeden Hinweis von Ihnen dankbar.

Deshalb freue ich mich über jede schriftliche Rückmeldung Ihrerseits per E-Mail oder Kontakt-Formular.

Da ich bewusst von keinem Hersteller, Importeur oder Vertrieb irgendwelche Zuwendungen jeglicher Art für das Verfassen der absolut unabhängigen Artikel annehme, um meine völlige Neutralität zumindest auf dem hier beschriebenen Feld der Fotografie wahren zu können, verdiene ich mit diesen Artikeln kein Geld. Auch von Zeitschriften oder Magazinen aus dem Fotobereich erhalte ich keinerlei Zuwendungen.

Deshalb freue ich mich, wenn Sie mein unabhängiges Engagement für Sie durch einen gelegentlichen Kauf bei Amazon oder AliExpress über die hier angegebenen Links unterstützen. Dadurch erhalte ich am Jahresende ggf. eine sehr kleine prozentuale Prämie, welche mir hilft, die hohen Kosten bei der Erstellung der Artikel zumindest teilweise zu decken.

Herzlichen Dank an alle für Ihre bisherige Unterstützung.

Ja, ich möchte die Unabhängigkeit dieser Seite unterstützen und kaufe über diesen Link bei Amazon

Ja, ich möchte die Unabhängigkeit dieser Seite unterstützen und kaufe über diesen Link bei AliExpress

Ja, ich möchte die Unabhängigkeit dieser Seite unterstützen und den Autor durch eine kleine private Zuwendung oder den Auftritt durch Firmen-Sponsoring unterstützen.

Foto+Design - Dr. Schuhmacher

Anfang

Inhalt

Empfehlen