Verwackelte Bilder vermeiden

Dieser Fachartikel befasst sich mit den Themen: verwackelte Fotos vermeiden, Bewegungsunschärfe, Schärfe in Fotos, Tipps und Tricks für scharfe Fotos.

vg

Dieser Artikel wendet sich an Fotografen/innen aller Stufen: Einsteiger, Anfänger, Hobbyfotografen, ambitionierte Fotografen und Profis, welche verwackelte Bilder / unscharfe Fotos vermeiden und etwas über die Bewegungsunschärfe lernen möchten.

Ein Inhaltsverzeichnis mit direkten Sprungmarken und Überblick über alle bei Verwackelte Bilder vermeiden behandelten Themenbereiche finden Sie als Pop-Up.

Schärfe

Bevor man zum eigentlichen Thema Bewegungsunschärfe und Verwacklung kommt, muss man das Gegenteil - die Schärfe - definieren.

Bewegungsunschärfe

Winkelunterschied

Der Winkelunterschied (im obigen Bild blau), also der Weg, den ein Objekt innerhalb der Belichtungszeit zurücklegt, wird auf der Sensorebene abgebildet und führt dort zu sichtbaren Verwischungen / Verschmierungen / Doppel- oder Mehrfachbildern, die man Bewegungsunschärfe nennt.
Je größer der zurückgelegte Weg = je größer der Winkel ist, desto größer wird die Verwischung des in der Realität scharfen Motives auf der Sensorebene.
Bei der Formel Weg je Zeit spricht man von Geschwindigkeit - in diesem Fall von der Winkelgeschwindigkeit.
Wichtig ist, von der Winkelgeschwindigkeit zu sprechen, da die absolute Geschwindigkeitsdifferenz zwischen Kamera und Motiv nur in Bezug auf die Entfernungsangabe relevant ist (siehe folgende Kapitel).

Hebeleffekt

Warum sprechen aber fast alle Fotografen von Verwacklung? - Oder mit anderen Worten: Warum sind die an der Kamera ansetzenden Verwacklungen so schädlich und oft sichtbar.

Die Freihandgrenze / umgekehrte Brennweiten-Regel / Kehrwertregel

Die meisten Fotografen dürften schon irgendwo einmal davon gehört haben, dass man die Belichtungszeit für aus der Hand geschossene Fotos so einstellen soll, dass sie nicht länger als 1 dividiert durch die Brennweite ist.
Beispiel: Bei einem klassischen Normalbrennweiten-Objektiv von 50 mm wäre dies 1/50 Sekunde. Da man dies kaum einstellen kann, wäre es in der Praxis 1/60 Sekunde.

Allerdings sind hierfür einige Dinge zu beachten:

Absolute Schärfe?

Einflussfaktoren auf die Bewegungsunschärfe

Welche Umstände führen in der Fotopraxis zu Bewegungsunschärfe respektive Verwacklungsunschärfe?

Grundsätzlich dreht sich alles immer um die Winkelgeschwindigkeit. Will man die Bewegungsunschärfe eindämmen, so muss man die Winkelgeschwindigkeit zwischen Motiv und Sensorebene gering halten. Wer dies begriffen hat, kann sich die folgenden Aussagen auch selbst herleiten.

Zunehmende Verwacklungsgefahr bei höherer Sensorauflösung

Mit zunehmender Mega-Pixel-Zahl nimmt die sichtbare Bewegungsunschärfe / Verwacklungsgefahr bei aus der Hand aufgenommenen Aufnahmen zu - sofern alle anderen Rahmenbedingungen konstant bleiben.

10 MP- und 40 MP-Sensor

10 MP- und 40 MP-Sensor mit einem Abbild eines vertikalen Pfahles. Während der linke Sensor noch etwas Spielraum für kleinere Verwacklungen besitzt, so würde auf dem rechten Sensor sofort die Grenze zum benachbarten Pixel überschritten.
Man kann das Problem auch folgendermaßen erklären: Beim Sensor mit 40 MP bildet der kleine Pixel einen deutlich geringeren Winkel für das Abbild. D.h. die selbe Winkelgeschwindigkeit fegt dann über 2 Pixel hinweg.

Sichtbarkeit der Bewegungsunschärfe

Ist eine Bewegungsunschärfe sichtbar, also das Bild verwackelt, so fällt dies Menschen (nicht nur Fotografen, sondern insbesondere Laien) auf einem Foto fast immer sofort und äußerst negativ auf. Es wird fast immer als sehr störend interpretiert. Der Grund liegt darin, dass die meisten Menschen dem Foto noch immer einen Abbildcharakter der Realität zubilligen, welche für die meisten Menschen klar wahrgenommen wird. Das ist allerdings eine Leistung unseres Gehirns, bzw. eine fehlende Leistung unserer Sinne, welche bestimmte Dinge nicht wahrnehmen können.

Allerdings wird Bewegungsunschärfe nicht immer sichtbar. Die Gründe dafür sind vielfältig:

Bewegungsunschärfe wird jedoch sichtbar, falls alles bis zum Endprodukt optimal aufeinander abgestimmt ist.

Gegenmaßnahmen der Hersteller

Das Problem der Bewegungsunschärfe und insbesondere der Verwacklung bei handgehaltenen Aufnahmen ist den Herstellern der Kameras und Objektive seit langem bekannt. Deshalb suchen sie auch nach Lösungen.

Gegenmaßnahmen der Fotografen

Fazit: Alles hilft.

Tricks mit Tücken

Im Prinzip geht es immer darum, den Spielraum für die Verkürzung der Belichtungszeit zu erhöhen.

Empfehlungen für die Praxis

Bewusster Einsatz von Bewegungsunschärfe

In zahlreichen Bereichen der Fotografie wird die Bewegungsunschärfe jedoch bewusst eingesetzt.

Bewusster Einsatz von Verwacklungsunschärfe

In manchen künstlerischen Bereichen wird sogar die Bewegungsunschärfe durch aktive Verwacklung der Kamera bewusst eingesetzt.

Warum erhält man durch Mitziehen / Panning keine durchgehend scharfen Fotos?

Kreisbahn und Gerade

Kreisbahn und Gerade: Nur der mittlere Teil des Wagens - innerhalb des angedeuteten Winkels - ist relativ scharf abgebildet. Vorderteil und Hinterteil des schnell vorbeifahrenden Pkws sind unscharf.

Schärfe überall?

Hilfe / Feedback

Liebe Leserinnen und Leser,

damit diese umfangreichen, kostenlosen, wissenschaftlich fundierten Informationen schnell weiter ausgebaut werden können, bin ich für jeden Hinweis von Ihnen dankbar.

Deshalb freue ich mich über jede schriftliche Rückmeldung Ihrerseits per E-Mail oder Kontakt-Formular.

Da ich bewusst von keinem Hersteller, Importeur oder Vertrieb irgendwelche Zuwendungen jeglicher Art für das Verfassen der absolut unabhängigen Artikel annehme, um meine völlige Neutralität zumindest auf dem hier beschriebenen Feld der Fotografie wahren zu können, verdiene ich mit diesen Artikeln kein Geld. Auch von Zeitschriften oder Magazinen aus dem Fotobereich erhalte ich keinerlei Zuwendungen.

Deshalb freue ich mich, wenn Sie mein unabhängiges Engagement für Sie durch einen gelegentlichen Kauf bei Amazon oder AliExpress über die hier angegebenen Links unterstützen. Dadurch erhalte ich am Jahresende ggf. eine sehr kleine prozentuale Prämie, welche mir hilft, die hohen Kosten bei der Erstellung der Artikel zumindest teilweise zu decken.

Herzlichen Dank an alle für Ihre bisherige Unterstützung.

Ja, ich möchte die Unabhängigkeit dieser Seite unterstützen und kaufe über diesen Link bei Amazon

Ja, ich möchte die Unabhängigkeit dieser Seite unterstützen und kaufe über diesen Link bei AliExpress

Ja, ich möchte die Unabhängigkeit dieser Seite unterstützen und den Autor durch eine kleine private Zuwendung oder den Auftritt durch Firmen-Sponsoring unterstützen.

Foto+Design - Dr. Schuhmacher

Anfang

Inhalt

Empfehlen