Vertheidigung der Insel gegen die schwedische Flotte. 1633.

vg
Lage des Gemäldes im Kreuzgang

Bilddaten

Das 14. Gemälde zur Geschichte der Insel in Konstanz bedeckt nur einen Bogen.

Vertheidigung der Insel gegen die schwedische Flotte. 1633.

Vertheidigung der Insel gegen die schwedische Flotte. 1633., Zustand 2014.

Bildbeschreibung

Vertheidigung der Insel gegen die schwedische Flotte. 1633.

Vertheidigung der Insel gegen die schwedische Flotte. 1633., Original-Zustand um 1895 fotografiert.

Geschichtsfakten

Es ist eines der historisch umstrittensten Werke. Zwar kam es im 16. Jahrhundert zu einem solchen See-Angriff auf die Insel, aber für das Jahr 1633 lässt sich in den Quellen nichts nachweisen. Der Chronist Speth erwähnt zwar ein Seescharmützel zwischen einigen Segelschiffen auf dem Obersee, aber keinen Angriff von Seeseite auf die Stadt Konstanz. Damals wurde Konstanz von den schwedischen Truppen unter dem Kommandeur Horn nur von den Landseiten Norden, Westen und Süden angegriffen. 1  Überraschend stand Horn am 8. September 1633 vor der Konstanzer Südstadt. Es bleibt unklar, ob ihm die angeblich neutrale Schweiz geholfen hatte, den Übergang bei Stein und den Durchmarsch bis Konstanz ohne Kampf nutzen zu dürfen. Nach schwerem Bombardement und mehreren vergeblichen Angriffen mussten die Schweden jedoch 1634 vom Bodensee abziehen, da immer stärkere kaiserliche Truppen sie bedrohten. Danach ging es Konstanz allerdings schlechter, da die Österreicher zahlreiche Bürger der Konspiration mit dem Feind verdächtigten. Es folgten Amtsenthebungen und Ausweisungen.

U.a. im Schreiben vom 28.11.1888 teilte Eberhard Graf Zeppelin Häberlin mit, dass es zwar 1548 aber nicht 1633 einen bedeutenden Angriff auf die Insel gab. "Aber - da wir zwei Bilder von 1500 haben und von 1600 sonst nichts passendes vorhanden wäre, so habe ich in unser Programm gleich von Haus aus einen schwedischen Angriff gesetzt ..." 2 . - All dieser entgegenstehenden Fakten bewusst und auch seiner Verantwortung als Historiker bewusst, desavouiert Zeppelin sich als Geschichtsforscher in diesem Schreiben vollends: "... so trage ich gar keine historische Bedenken, für unseren Bilderkreis den schwedischen Angriff anzunehmen." 3  - Mit der Wahrheit nahm es der studierte Jurist und Historiker Zeppelin somit nicht genau, sofern sie seinem unternehmerischen Interesse, seinem persönlichen Geschichtsbild oder seinen künstlerischen Ansichten im Wege stand. Dafür teilte Eberhard Graf Zeppelin Häberlin im Schreiben vom 15.3.1889 mit, wie er sich die Details der Brüstung zur Seeschlacht ausgestaltet wünschte. 4  Mit korrekten Details wird folglich auch hier Authentizität suggeriert, damit die Betrachter von den großen historischen Fehlern abgelenkt werden.

Typisch war auch Zeppelins späteres Verhalten, als man ihm diesen Fehler offensichtlich vorwarf. Er griff nach jedem Strohhalm, um die dreiste Fehlentscheidung nicht zugeben zu müssen und seine Entscheidung vermeintlich wissenschaftlich zu rechtfertigen: So berief er sich u.a. auf eine vage "Tradition" 5  und eine nicht zu datierende schwedische Kanonenkugel im Hussenturm, die er angeblich noch selbst gesehen hätte, die aber bereits damals nicht mehr zu finden war.

Das einzige, das sich überhaupt nachweisen lässt, Zeppelin aber nicht erwähnte, ist eine Schanze im Osten der Insel, die 1610 und 1611 baulich verbessert wurde. 6 

Fotos erwerben

Sie können sämtliche hier abgebildeten Fotos in jeder gewünschten (Druck-) Qualität und Größe (bis hin zur Wandtapete) vom Autor und Fotografen - ohne die im Bild hier im Internet sichtbaren Copyright-Vermerke - erhalten. Nehmen Sie Kontakt auf.

Hier geht es zum 15. geschichtlichen Ereignis auf der Insel - Taufe des ersten hier geborenen Kindes der Genfer Kolonie im Refectorium 1786

1 Siehe hierzu u.a. die in Auszügen wiedergegebenen Quellen bei Hofmann und Hofmann, Konstanz, alte Stadt in alten Bildern, S. 131ff.
Ferner Zimmermann, Konstanz in den Jahren von 1548-1733, S. 224ff. Er weist nur nebenbei (S. 227f.) auf das unbedeutende Seescharmützel zwischen Schiffen auf dem offenen Bodensee hin.

2 Aus den Briefen von Eberhard Graf Zeppelin an Haeberlin aus den Jahren 1886-1904, Landesbibliothek Stuttgart, Cod. Hist. 4° 445, Fasz. V, Brief vom 28.11.1888, zitiert nach Pech, Carl von Haeberlin, S. 232.

3 Ebenda.

4 Aus den Briefen von Eberhard Graf Zeppelin an Haeberlin aus den Jahren 1886-1904, Landesbibliothek Stuttgart, Cod. Hist. 4° 445, Fasz. V, Brief vom 15.3.1889, zitiert nach Pech, Carl von Haeberlin, S. 232.

5 Zeppelin, Über die historischen Fresken von Professor Karl Häberlin im Kreuzgang des Inselhotels in Konstanz, S. 20, sowie: Aus den Briefen von Eberhard Graf Zeppelin an Haeberlin aus den Jahren 1886-1904, Landesbibliothek Stuttgart, Cod. Hist. 4° 445, Fasz. V, Brief vom 28.11.1888, zitiert nach Pech, Carl von Haeberlin, S. 232.

6 Marmor, Geschichtliche Topographie der Stadt Konstanz und ihrer nächsten Umgebung, S. 33f.

Hilfe / Feedback

Liebe Leserinnen und Leser,

damit diese umfangreichen, kostenlosen, wissenschaftlich fundierten Informationen schnell weiter ausgebaut werden können, bin ich für jeden Hinweis von Ihnen dankbar.

Deshalb freue ich mich über jede schriftliche Rückmeldung Ihrerseits per E-Mail oder Kontakt-Formular.

Da ich bewusst von keinem Hersteller, Importeur oder Vertrieb irgendwelche Zuwendungen jeglicher Art für das Verfassen der absolut unabhängigen Artikel annehme, um meine völlige Neutralität zumindest auf dem hier beschriebenen Feld der Fotografie wahren zu können, verdiene ich mit diesen Artikeln kein Geld. Auch von Zeitschriften oder Magazinen aus dem Fotobereich erhalte ich keinerlei Zuwendungen.

Deshalb freue ich mich, wenn Sie mein unabhängiges Engagement für Sie durch einen gelegentlichen Kauf bei Amazon oder AliExpress über die hier angegebenen Links unterstützen. Dadurch erhalte ich am Jahresende ggf. eine sehr kleine prozentuale Prämie, welche mir hilft, die hohen Kosten bei der Erstellung der Artikel zumindest teilweise zu decken.

Herzlichen Dank an alle für Ihre bisherige Unterstützung.

Ja, ich möchte die Unabhängigkeit dieser Seite unterstützen und kaufe über diesen Link bei Amazon

Ja, ich möchte die Unabhängigkeit dieser Seite unterstützen und kaufe über diesen Link bei AliExpress

Ja, ich möchte die Unabhängigkeit dieser Seite unterstützen und den Autor durch eine kleine private Zuwendung oder den Auftritt durch Firmen-Sponsoring unterstützen.

Foto+Design - Dr. Schuhmacher

Anfang

weiter

zurück

Inhalt

Empfehlen