Folgen der DS-GVO für Fotografen

vg

Dieser Artikel wendet sich an alle Fotografen/innen: privat und kommerziell.

Die DS-GVO und das BDSG betreffen ab 25.05.2018 alle Fotografen. Die gesamten Auswirkungen auf die Fotografie werden noch überhaupt nicht erkannt respektive richtig verstanden. Die Fotografie als Abbild von Personen wird sich dramatisch wandeln, extrem erschwert werden, wenn nicht sogar komplett unmöglich.

Weitere Namen der DS-GVO sind DSGVO, Datenschutz-Grundverordnung, Datenschutzgrundverordnung, europäisches Datenschutzgesetz, europäische Datenschutzverordnung, VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES - vom 27. April 2016, zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG.

Ein Inhaltsverzeichnis mit direkten Sprungmarken und Überblick über alle bei Folgen der DS-GVO für Fotografen behandelten Themenbereiche finden Sie als Pop-Up.

Ein Verzeichnis der Links zu allen im Artikel Folgen der DS-GVO für Fotografen behandelten Themen mit allen relevanten Quellen finden Sie unten, am Ende des Artikels.

DS-GVO und BDSG

Sachlicher Anwendungsbereich / Geltungsbereich

Was ist von der DS-GVO betroffen?

Räumlicher Anwendungsbereich / Geltungsbereich

Wo und für wen ist diese europäische Datenschutz-Grundverordnung anzuwenden?

Rechtsänderungen

Berufsfotografen und Amateure

Fazit: Fotos, auf denen Personen (auch unkenntlich) abgebildet sind, dürfen gemäß DS-GVO weder aufgenommen noch veröffentlicht werden. Das gilt für alle Fotografen.

Rechte des Betroffenen

Was darf die fotografierte Person laut DS-GVO nun von Ihnen als Fotograf fordern?

Sie werden erstaunt sein, was da alles auf Sie zukommt.

Informationspflichten vor der Aufnahme

Halt, Stopp: Das waren nur Ihre Informationspflichten als Fotograf vor der ersten Aufnahme.

Auskunftspflicht des Verantwortlichen / Auskunftsrecht der betroffenen Person gemäß DS-GVO

Nach der Aufnahme kommen weitere umfassende Auskunftspflichten hinzu.

Was muss ein Verantwortlicher (= Fotograf) nun den Betroffenen (= Fotografierten) auf deren Einzelanfrage mitteilen? Die europäische Datenschutz-Grundverordnung - DS-GVO - legt folgendes fest:

Hat der Verantwortliche über eine bestimmte Person Fotos gespeichert, so muss er:

Jeder - auch Personen, die Sie nicht kennen und auch nie fotografiert haben - darf bei Ihnen als Fotograf um diese Auskunft bitten. Sie haben diese Auskünfte i.d.R. binnen 30 Tagen umfassend und korrekt sowie kostenlos zu liefern.

Weitergehende Rechte des Betroffenen

Aber die richtigen Probleme treten erst in den weitergehenden Zusatzrechten der DS-GVO zu Tage.

Strafen

Folgen der DS-GVO

Änderungen am Gesetzeswerk

Theoretisch können Gesetze - als Menschenwerk - auch wieder durch Menschen aufgehoben, revidiert oder zumindest in Einzelparagrafen abgeändert werden. Allerdings sprechen in diesem Fall einige gravierende Punkte dagegen.

Die Folgen sind bereits jetzt absehbar:

Rechtliche Schlupflöcher

Hier liste ich einige Punkte auf, die man als Schlupflöcher in der DS-GVO ansehen kann. Aber das müssen letztendlich die Gerichte im Einzelfall klären.

Tipps / Ratschläge

Zur weiteren Lektüre:

Hilfe / Feedback

Liebe Leserinnen und Leser,

damit diese umfangreichen, kostenlosen, wissenschaftlich fundierten Informationen schnell weiter ausgebaut werden können, bin ich für jeden Hinweis von Ihnen dankbar.

Deshalb freue ich mich über jede schriftliche Rückmeldung Ihrerseits per E-Mail oder Kontakt-Formular.

Da ich bewusst von keinem Hersteller, Importeur oder Vertrieb irgendwelche Zuwendungen jeglicher Art für das Verfassen der absolut unabhängigen Artikel annehme, um meine völlige Neutralität zumindest auf dem hier beschriebenen Feld der Fotografie wahren zu können, verdiene ich mit diesen Artikeln kein Geld. Auch von Zeitschriften oder Magazinen aus dem Fotobereich erhalte ich keinerlei Zuwendungen.

Deshalb freue ich mich, wenn Sie mein unabhängiges Engagement für Sie durch einen gelegentlichen Kauf bei Amazon oder AliExpress über die hier angegebenen Links unterstützen. Dadurch erhalte ich ggf. eine sehr kleine prozentuale Prämie, welche mir hilft, die hohen Kosten bei der Erstellung der Artikel zumindest teilweise zu decken.

Herzlichen Dank an alle für Ihre bisherige Unterstützung.

Ja, ich möchte die Unabhängigkeit dieser Seite unterstützen und kaufe über diesen Link bei Amazon

Ja, ich möchte die Unabhängigkeit dieser Seite unterstützen und kaufe über diesen Link bei AliExpress

Ja, ich möchte die Unabhängigkeit dieser Seite unterstützen und den Autor durch eine kleine private Zuwendung oder den Auftritt durch Firmen-Sponsoring unterstützen.

Foto+Design - Dr. Schuhmacher

Anfang

Inhalt